Freitag, 26. Februar 2016

Game Drive im Etosha Nationalpark

Begrüßungstafel am Anderson Gate Etosha NP
An 2 Tagen unternehmen wir jeweils morgens 'Game Drives' im südlichen Etosha Nationalpark. Im Zentrum des 22.275 km² großen Nationalparks liegt die 4760 km² große Etosha-Pfanne, eine salzige Lehmpfanne der Kalahari-Senke des mehr als 1000 m hohen namibischen Hochlands. Vor 2 – 4 Mio. Jahren versiegten die Zuflüsse eines ehemaligen Binnensees aufgrund tektonischer Aktivitäten und ließen die Etosha-Pfanne entstehen, in der sich nur selten Wasser sammelt. Der Etosha Nationalpark ist äußerst wildreich, aber bei der Größe von 22.275 km² (größer als Hessen) muss Wild erst einmal gefunden werden, ohne das Straßennetz zu verlassen. Wenn Wild gesichtet wird, ist es oft weit entfernt. Im Bereich künstlicher Wasserlöcher ist die Aussicht auf Begegnungen mit Wild günstig. Dort sammeln sich jedoch auch mitunter zahlreiche Besucherfahrzeuge und Touristenbusse. Wer Zoos nicht mag, wird auch hier nicht glücklich.

26.02.2016 - Fotogalerie Morning Game Drive im süd-östlichen Etosha Nationalpark
Giraffe im Etosha NPMartial Eagle (Kampfadler) In der Nacht hat es geregnet. Am Morgen überziehen dichte Wolken die Landschaft bei unserer ersten Exkursion im Südosten des Nationalparks. Rio zeigt sich sehr bemüht, aber der Game Drive ist nicht besonders ergiebig, sondern eher enttäuschend. Bewusst wird uns jedoch der Vogelreichtum Namibias.(1) Rio erweist sich als Experte. Vögel identifiziert er, ehe wir sie wahrgenommen haben. Er kennt ihr Verhalten und ahmt Laute perfekt nach.
Nach dem Game Drive beziehen wir die gestern reklamierte Standard-Unterkunft (Post vom 25.02.2016). Mit unserem Gepäck ist auch die gestern verschmähte Flasche Sekt samt Cooler und frischem Eis umgezogen. Den Sekt rühren wir natürlich nicht an.
Deutlich enttäuschender als der Game Drive fällt der Lunch im Ongava Tented Camp aus. Nach schlichtem Salat werden nicht essbare matschige Tagliatelle serviert. Wir lassen sie stehen.

27.02.2016 - Morning Game Drive im süd-westlichen Etosha Nationalpark
Black-backed Jackal (Schabrackenschakale)  im Etosha NationalparkElefanten auf dem Weg zum Olifantsbad Waterhole Am Folgetag haben wir bei unserem Game Drive im Nationalpark mehr Glück. Bei sonnigem Wetter zeigt sich deutlich mehr Wild als gestern. Am Wasserloch 'Olifantsbad' treffen wir fast zeitgleich mit einer großen Elefantenherde ein, die wir bis zu ihrem Abzug beobachten.(2)
Nach der gestrigen Lektion beschränken wir uns zum Lunch auf einen Salat und ziehen uns anschließend in die Unterkunft zurück. Nola berichtet später empört über den misslungenen Main Course.

Anmerkungen
  1. Wikipedia: List of birds of Namibia - Vögel im Etosha Nationalpark
  2. Video Clips Olifantsbad
    Elefantengruppe am Olifantsbad im Etosha Nationalpark
    Elefantengruppe verlässt das Olifantsbad im Etosha Nationalpark

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen